HomeImpressionen vom BauGetriebe und Chassis


Herstellung der AdapTilt Chassis und Getriebe

Auslegungskriterien

Wichtige Kriterien bei der Konstruktion der Chassis waren:

  • Großer zu überbrückender Abstand zwischen Schwenkachse und Rotorebene
  • Einstellbare Phasenverschiebung der Taumelscheibenansteuerung
  • Möglichst einfaches, leichtes Getriebe

Der erste Punkt stammt aus der Vorauslegung. Der zweite Punkt ergibt sich aus der Tatsache, dass eine zyklische Blattwinkelverstellung nur in Richtung vorne/hinten vorhanden ist. Je nach Rotorsystem ändert sich die Phasenverschiebung zwischen zyklischer Blattwinkelverstellung und resultierendem Steuermoment. Mit dem selbst entwickelten Programm RotoCalc erfolgte zwar eine Vorabschätzung. Jedoch sollte, falls es Abweichungen gibt, die Phasenverschiebung einstellbar gehalten werden. Letzten Endes haben sich jedoch sehr gute Übereinstimmungen von Rechnungen mit Messungen ergeben.

Konstruktive Lösung

Eine Abschätzung der nötigen Antriebsdrehzahlen ergab schnell, dass ein einstufiges Getriebe ausreichend ist bei gegebenem Gondeldurchmesser. Um den nötigen Abstand zwischen Schwenkachse und Rotorebene zu überbrücken wurde eine Kombination aus einem Chassis mit Seitenteilen und einem Dom gewählt. Der untere Chassisteil besteht aus mehreren, ineinander verzapften, Seitenteilen. Dieser Torsionskasten weißt trotz seines filigran anmutenden Aufbaus eine sehr hohe Steifigkeit auf. Der obere Chassisteil besteht aus einem abgestrebten Dom und ist drehbar auf dem unteren Teil gelagert.

Fertigung

Die Bestandteile des Chassis wurden aus einer 1,5mm dicken Kohlefaserplatte CNC gefräst. Nachfolgende Bilder geben einen kleinen Überblick über den Zusammenbau:

Unsere Sponsoren:


 

Free business joomla templates

Impressum